Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Migrantisches

Abschieben – aber wen und wohin?

Abschieben – aber wen und wohin?

 

Eine recht schwierige Frage. Abgeschoben wird ja keiner. Weder in Österreich und in Deutschland schon gar nicht. Wir in Österreich haben sicher ein paar hunderttausend Menschen, die man abschieben müßte, könnte und sollte. Und in Deutschland geht das in Millionen.

Pardon jetzt – in Deutschland hat man es probiert und zum Beispiel versucht, einen Clanchef aus dem Libanon in den Libanon abzuschieben. Eine riesige Latte von Vorstrafen und Verbrechen hatte der. Nach ein paar Tagen war er aber wieder da und hat einen neuen Antrag gestellt. Die deutschen Trotteln haben sich das gefallen lassen. Er weilt daher immer noch unter uns – das heißt unter den Deutschen. Denen aber vergönne ich das von Herzen. Dummheit gehört bestraft.

Abgeschoben wird also keiner. Das ist bekannt und die ständige Behördenpraxis. Denn die Behörden sind ahnungslos, treuherzig, blöd, gutgläubig und korrupt außerdem.

Also bleiben alle da und werden weiter gefüttert, verköstigt und mit Geld überschüttet. Arbeiten muß keiner. Drum sind sie ja auch hier. Man arbeitet ja nicht so wirklich gerne, wenn man aus diesen Ländern stammt.

Dazu kommt, daß die Länder, in die man abschieben müßte, diese Leute nicht mehr zurücknehmen. Die sind nämlich recht froh, wenn sie das Gesindel endlich losgeworden sind. Die wären auch schön blöd, wenn sie diese Leute wieder zurückbekämen und dann aufnehmen.

Also – wohin mit denen? Obdachlos sind sie ja auch manchmal, weil sie recht gerne ihre Unterkünfte anzünden. Da weinen die kleinen Kinder auch so schön, weil ihnen der Rauch in die Augen steigt oder manchmal auch in diese geschmiert wird und die Tränchen kullern dann nicht nur so aus den Äuglein. Das ist rührend. Alten Waschweibern gefällt das ausnehmend gut.

Es sind daher schon Vorschläge in die Richtung aufgetaucht, man möge doch eine schöne Insel im Mittelmeer für diese Flüchtlinge bereitstellen. Passiert ja auch zum Teil schon auf den griechischen Inseln, die derzeit so im Brennpunkt stehen.

Ist aber auch schwer das mit den Inseln, denn auf diesen Inseln wohnen ja doch Leute, nicht so gerne ihre Häuser und Gärten für die zu erwartenden und hereinflutendenden Mohammedaner bereitstellen wollen. Man hat ja auch so seine Erfahrungen mit den islamischen Seeräubern, die recht lange im Mittelmeer ihr Unwesen getrieben und sich stark im Sklavenhandel betätigt haben. Also wahrscheinlich auch nichts.

Aber ich verfüge über profunde Geschichtskenntnisse. Und da ist mir das seinerzeitige Franz-Josefs-Land eingefallen. Das haben ja die österreichischen Arktis-Forscher entdeckt. Ein paar Inseln im Norden waren das. Immerhin. Inseln sind das, zwar ein wenig unfreundlich zuweilen und im Winter soll es nicht so wirklich gemütlich sein. Macht aber nichts. Denn die armen Leute sind schon durch so viele Länder gezogen, traumatisiert sind sie auch noch dazu, da macht ihnen das sicher nichts aus.

Eine warme Pudelhaube pro Person und geht schon. Und wenn man recht fleißig arbeitet, wird es auch schön warm. Man müßte nur mit dem Putin ein paar Wörtlein reden und die Erinnerungen an die österreichischen Entdeckungsfahrten wachrufen.

Und noch eines: So lange werden die Herrschaften sicher nicht im Franz-Josefs-Land sein. Vielleicht fahren sie dann freiwillig wieder nach Hause.

P.S.: Noch etwas. Letzter Bericht von der Klimafront: Dort oben ist es ja gar nicht mehr so kalt. Das Eis schmilzt, alles wird wärmer und die Eisbären verhungern alle. Willkommen daher im Paradies der Flüchtlinge!

Kommentare   

+1 #10 Gerald Lacher 2020-10-11 19:17
zitiere LA-LE 69:







Unsere Regierungen????
Seit wann dürfen Marionetten des "Systems" selbst bestimmen?


Es lesen doch welche hier mit, die beim Lesen eine Maske tragen und die wissen das mit den Marionetten noch nicht.
+1 #9 LA-LE 69 2020-10-11 13:25
[quote name="Gerald Lacher"Darum können unsere Regierungen niemals für uns, sondern nur gegen uns sein.






Unsere Regierungen????
Seit wann dürfen Marionetten des "Systems" selbst bestimmen?
+1 #8 Gerald Lacher 2020-10-10 20:35
Warum abschieben?
Was wär gewesen, wenn es 2015 eine Generalmobilmachung gegeben hätte!!!
Grenzen Dicht, absolut. Jeder Wehrfähige wäre verpflichtet gewesen die Grenzen und sein eigenes Volk zu schützen. Anhand dem Beispiel der Maskenpflicht, wo sich beinahe jeder daran hält, könnte man ableiten, wie das hätte funktionieren können. Die EU Verbrecher hätten den wilden Veitstanz bekommen und uns hätte man mindestens wieder Sanktionen auferlegt, schließlich sind wir sogenannte Nettozahlersklaven. Der Austritt aus diesem Verbrecherbündniss wäre die nächste richtige Schlussfolgerung unserer Regierung gewesen. JUHU.Was wäre wenn? Leider zu spät. Die Volksverblödung ist zu weit fortgeschritten. Darum können unsere Regierungen niemals für uns, sondern nur gegen uns sein.
+2 #7 Tecumseh 2020-10-10 17:19
zitiere LA-LE 69:

Ein paar Generationen noch,und es wird keine "Eingeborenen"mehr geben.
Der Hootonplan verlangt es so.


Ein paar Generationen noch??? Das siehst aber eh sehr langfristig! Bei dem Tempo was die in den letzten Jahren vorgelegt haben und noch vorlegen werden, geht das m.E. sicher viel schneller!
+2 #6 LA-LE 69 2020-10-10 12:48
[quote name="Rudolf Moser"]
Die normative Kraft des Faktischen hat uns längst überrollt - da gilt es zu verhindern, daß wir Eingeborenen nicht in Madagaskar angesiedelt werden!




Ein paar Generationen noch,und es wird keine "Eingeborenen"mehr geben.
Der Hootonplan verlangt es so.
+2 #5 LA-LE 69 2020-10-09 21:42
zitiere Michael Heise:
Vorher gehören Diejenigen abgeschoben, welche dieses ganze Krethi + Plethi mit den resultierenden katastrophalen Zuständen überhaupt hereinlassen. Jeder weitere Kommentar überflüssig!

Diese Kreaturen stehen unter Schutz des"Systems"und sind somit unangreifbar und mit der Narrenfreiheit privilegiert.
+3 #4 Michael Heise 2020-10-09 21:29
Vorher gehören Diejenigen abgeschoben, welche dieses ganze Krethi + Plethi mit den resultierenden katastrophalen Zuständen überhaupt hereinlassen. Jeder weitere Kommentar überflüssig!
+3 #3 LA-LE 69 2020-10-09 21:22
zitiere Gustav:

Kein HALAL und Arbeiten ist Pflicht, wir sind ja schließlich in Österreich.

Das dieser Super Vorschlag nicht umgesetzt wird,dafür werden die"Marionetten im Auftrag des Systems,"schon sorgen.
+4 #2 Gustav 2020-10-09 20:25
Berechtigte Frage, wohin soll man also abschieben? Ich würde gar nicht abschieben. Die Leute sind aus eigenem Antrieb gekommen und sollen gefälligst auch so ausreisen.

Jedenfalls ist fast keiner ein echter Flüchtling, steht also nicht unter dem Schutz der Genfer Konventionen, daher also ein illegal Einreisender, illegaler Aufenthalt. Selber Schuld, wenn man zu einer Behörde geht, solche Leute sind sofort in Haft zu nehmen.

Insel ist ein gutes Stichwort, in Wien gibt es die Donauinsel, längst zur Ausländerinsel verkommen. Perfektes Zwischenlager um all die illegal Eingereisten zu beherbergen. So könnte die Ö-Marine mal zeigen, was sie kann, in dem sie die Donauinsel sichert.

Aber bitte unter Bedingungen, die eine baldige freiwillige Abreise begünstigen. Kein HALAL und Arbeiten ist Pflicht, wir sind ja schließlich in Österreich.
+4 #1 LA-LE 69 2020-10-09 20:21
Wenn die Pläne des"Systems",neue Weltordnung und weltweiter Kommunismus durchgesetzt sind,erledigt sich dieses Problem von alleine.Es wird viele Opfer kosten,aber wenn dann alle gleich sind,und keiner mehr etwas hat(außer die Sklaventreiber und ihre Herrn)ist es auch für die Schmarotzer aus mit Lustig,denn dann gibt es nur zwei Möglichkeiten,entweder Schuften oder der Tod.
PS:
Für die Reduzierung der Weltbevölkerung und"Rettung"unseres Planeten,werden schon die richtigen Impfstoffe sorgen.
Es kommt alles so wie geplant.
Alles natürlich nur eine Verschwörungstheorie.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.