Muslimisches

Corona und Koran - was ist gefährlicher?

Corona und Koran - was ist gefährlicher?

 

Diese Frage hat Norbert Hofer beantwortet: Er hat gemeint, der Koran sei gefährlicher. Na, mehr hat er nicht gebraucht. Erstens: einer von der FPÖ – schon schlecht. Zweitens: das heilige Buch der Mohammedaner – noch schlechter.

Eine Riesenaufregung, die Mohammedaner wollen natürlich klagen und wie so eine Klage ausgeht, wenn man die richtige Richterin erwischt, das wissen wir. Wir haben ja inzwischen an der Spitze der Justiz eine echte Mohammedanerin und was dem Hofer passieren wird, kann man sich vorstellen. Ich meine auch, daß ihn die Immunität nicht recht schützen wird, denn wer was gegen den Islam sagt oder gar gegen den Koran, kann nicht wirklich immun genug sein.

In der Sache selbst hat Norbert Hofer natürlich recht. An – oder mit – Corona sind natürlich einige Leute gestorben und wenn wir nicht unseren verehrungswürdigen Kanzler und unseren supergescheiten Gesundheitsminister gehabt hätten, wer weiß, wieviele es gewesen wären.

Aber im Namen des Koran und des Islam sind viele Millionen gestorben. Sie sind nicht leicht gestorben, weil sie wurden umgebracht. Und auch heute noch gibt es täglich und stündlich Opfer, die unbetrauert und unbeweint von der Politik in die Grube fahren müssen, weil sie ganz einfach die falsche Religion hatten.

Wir stehen daher an der Seite dieser Opfer und wir stehen daher auch an der Seite von Norbert Hofer und wir hoffen, daß er sich seinen Mut bewahren möge. Einen Mut, der den meisten in der FPÖ abhanden gekommen zu sein scheint.