Aktuelles

Es kracht in Beirut

Wieviele Tote und Verletzte es wirklich gewesen sind, wird man sicher nie erfahren und wer da gezündelt hat, auch nicht. Aber Beirut ist eine verlorene Stadt, seitdem die Mohammedaner  dort das Ruder übernommen haben. Ich war in den fünfziger Jahren einmal dort - ein Paradies. Jetzt - alles zerstört, verslumt, ein isalmisches Shithole würde Trump sagen und da hat er wahrscheinlich recht.

Auch die Ursache der Explosion wird sicher auf immer unbekannt bleiben. Es kracht halt leicht, wenn man diese Menschen dort werken läßt. Es brennt ja auch recht leicht, Kirchen vor allem. Da weiß ja auch niemand wieso. Vor allem bei der Notre Dame nicht.

Wer seinen Dürenmatt gelesen hat, kennt die Ursache und er kennt auch die Ahnungslosen, die daran schuld sind.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Warum wehrt sich denn keiner?

Warum wehrt sich denn keiner?

 

So kann man aber nicht fragen. Meiner Meinung nach müßte das nach Geschlechtern getrennt erfolgen. Also: „Warum wehrt sich denn keine?“ Ich fange also mit den Frauen an.

Aber warum wehrt sich wirklich keine?

Bei den Mohammedanerinnen verstehe ich das ja. Die sind ja Untergebene, Beherrschte, weniger wert als der Mann, das ist ja ihr Herr und Meister. Und nach dem Koran darf der sie ja auch schlagen und sogar im Ehebett meiden, er hat ja schließlich noch drei andere, die gegebenenfalls in den anderen Bettchen warten.

Also: recht so. Und es ist klar, daß die sich nicht wehren dürfen. Sie sind ja geborene – oder auch selber ausgesuchte Opfer  Die Konvertitinnen natürlich ganz besonders. Selber schuld. Sie wollen es halt so.

Aber bei den anderen Frauen verstehe ich das nicht. Klar, die Frauen sind körperlich schwächer, bedürfen normalerweise des männlichen Schutzes. Das ist die Gesellschaft, das ist die Natur. Aber schließlich ist ja viel geschehen, vor allem bei der Gleichberechtigung. Wir haben sogar schon eine Frauenquote, zumindest in der Politik, also in den Ministerien oder in den Aufsichtsräten, also dort wo es die richtig fette Kohle gibt. Bei der Müllabfuhr habe ich erst eine gesehen. Wahrscheinlich gibt es dort keine Quote.

Die Frage bleibt also: Warum wehren sich die Frauen nicht? Ich meine jetzt nicht mee/too wo man sich ganz genau daran erinnert, daß einem jemand vor 30 Jahren auf den Hintern gegriffen hat, der damals vielleicht noch knackiger war.

Nein ich meine wirkliche Kriminalität. Dort wo tatsächlich Vergewaltigungen, Morde, Raube, Überfälle, schwere Körperverletzungen passieren. Das geschieht  nämlich wirklich täglich, stündlich und Gegenwehr gibt es nur selten. Ich meine jetzt massive, wirksame Gegenwehr, Gegenwehr die das Verbrechen stoppt und beeendet.

Auf Waffen, also Schußwaffen will ich hier gar nicht eingehen. Da gibt es ja Hürden, die unser frauenfeindlicher Gesetzgeber aufgerichtet hat und die man erst überwinden müßte. Kaufen, besitzen  und verwahren geht ja noch, wenn man alles was vorgeschrieben ist, brav erfüllt und bezahlt hat, aber mitführen, so daß man sich wirklich verteidigen könnte, das geht nicht. Waffenpaß kriegt ja keiner mehr. Und eine Frau schon gar nicht. Unser Staat ist ja auf der Seite der Täter und nicht auf der Seite der Opfer.

Ich habe einigen Damen geholfen, sie zum Psychotest animiert und zum Waffenführerschein auch. Manche haben sich auch eine solche legale Waffe gekauft und ein paar haben wirklich – unter meiner Anleitung - ganz brauchbar geschossen. Zur Verteidigung auf Zimmerdistanz hätte es allemal gereicht und auch die Ungeschickteste schießt da nicht daneben.

Aber ich habe dabei immer meine Zweifel gehabt. Ob man nämlich dann wirklich schießt, ist fraglich und ob nicht der Angreifer merken würde, daß es der Dame nicht wirklich ernst ist.

Die Frage: warum wehrt sich keine, ist damit beantwortet. Opfer wehren sich nicht. Zum Teil lieben sie auch die Gefahr, zumindest diejenige, die man selber herbeigeführt hat. Denn wäre es sonst zu erklären, daß man ganz vertrauensselig mit einem Tschetschenen in das Asylquartier geht, wo schon drei andere Tschetschenen auf die leichte Beute warten. Und die treuherzige Aussage: „Meiner ist ganz anders!“ wird dann endgültig relativiert, wenn man erst das Messer im Rücken stecken hat.

Es ist schwer, liebe Leute. Es ist schwer zu raten und es ist schwer zu helfen. Und warum sich keine wehrt, frage ich schon lange nicht mehr.

Kommentare   

+2 #21 LA-LE 69 2020-07-31 20:24
zitiere Sig Sauer:
Warum sich keine(r) wehrt? Ganz einfach, weil man schon im Kindergarten zu einem Weichei herangezüchtet wird der Sitzkreise statt Fäuste bevorzugt....

Wenn man von klein auf nur das kennt, scheint es einem normal zu sein...

Richtig gesagt.Mit der Erziehung von Idioten muß man schon im Kindergarten beginnen.Mit Hilfe, von schon manipulierten Eltern, eine leichte Übung.
Es läuft alles wie geplant.
+3 #20 Sig Sauer 2020-07-31 19:32
Warum sich keine(r) wehrt? Ganz einfach, weil man schon im Kindergarten zu einem Weichei herangezüchtet wird der Sitzkreise statt Fäuste bevorzugt....

Wenn man von klein auf nur das kennt, scheint es einem normal zu sein...
+1 #19 LA-LE 69 2020-07-31 17:44
OT
Wer wird Siegen?Die Wahrheit oder die Lüge.
https://www.youtube.com/watch?v=-oFyeWtJFw0&feature=youtu.be
+2 #18 Georg Zakrajsek 2020-07-31 14:54
Na klar mache ich da gerne mit, lieber Freund Moser!
+2 #17 Tecumseh 2020-07-31 13:29
zitiere LA-LE 69:
[
Heute die Wahrheit schreiben, ist ja in Zeiten wie diesen eines der größten Verbrechen,


Bereits eine, auch in diesem Blog, vielzitierte indianische ( :lol: ) Spruchweisheit, zur Erinnerung:

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!"!!!!!!!
Und das heute anscheinend mehr denn je!!!!!
+2 #16 LA-LE 69 2020-07-31 13:07
zitiere aurum:
zitiere Tecumseh:
#8 aurum 2020-07-31 09:26
@ #6 Rudolf Moser,

Bei Amazon habe ich gerade ein gebrauchtes um 4,88 gefunden und habe es mir bestellt!
Vielleicht war's kein Einzelstück! Nachsehen!


Zitat:
Dieser Artikel ist nicht verfügbar!

In der ZurZeit wird es sicher auch nicht mehr erscheinen. Diese Buch ist viel zu prisant für die heutige ZurZeit.
Wie lange wird es noch dauern,bis solche Bücher unter das Verbotsgesetz fallen?
Heute die Wahrheit schreiben, ist ja in Zeiten wie diesen eines der größten Verbrechen,
+2 #15 LA-LE 69 2020-07-31 12:59
zitiere aurum:

Nach Toleranz und Gleichberechtigung kommt wieder das Verhalten der Affenhorde. Meiner Meinung nach läßt sich diese Entwicklung nicht mehr stoppen, also erste Reihe fußfrei und Popkorn.

Wo ist der Unterschied zwischen einer Affenhorde und den Anhängern von Antifa,Black-Lives-Matter,den Anhängern der Hl.Greta,Extinktion-Rebellion,den Regenbogenjüngern,den Omas gegen Rechts usw.?
Ich sehe keinen.
PS:
Nur haben die Affen mehr Hirn in der Birn.
+4 #14 Rudolf Moser 2020-07-31 10:41
Also das freut mich jetzt wirklich sehr - liebe Freunde! Dass mein Buch Interesse erweckt. Ich mach folgendes, wenn das Interesse so groß ist: Ich sende an Herrn Dr. Georg Zakrajsek eine E-book Version (ist auch erweitert, um einige Artikel und Reiseberichte - wurden alle in "Zur Zeit" veröffentlicht. Wer Interesse hat kann ja beim Dr. Zakrajsek per mail eine Weiterleitung beantragen (ich hoffe Herr Dr. Zakrajsek ist einverstanden, bin schließlich ein ehemaliger Schüler seines Vaters) - selbstverständlich kostenlos und kann auch weitergeleitet werden.
Bin wirklich geehrt und bedanke mich nochmals für Euer Interesse!!!
+3 #13 aurum 2020-07-31 10:17
Was die Gleichberechtigung und den Verfall einer Gesellschaft verbindet, kann der werte Leser in der Studie von J.Unwin lesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_D._Unwin
https://www.dijg.de/sexualitaet/joseph-unwin-sex-culture/

Nach Toleranz und Gleichberechtigung kommt wieder das Verhalten der Affenhorde. Meiner Meinung nach läßt sich diese Entwicklung nicht mehr stoppen, also erste Reihe fußfrei und Popkorn.
+4 #12 Tecumseh 2020-07-31 10:09
zitiere aurum:

Zitat:
Dieser Artikel ist nicht verfügbar!

In der ZurZeit wird es sicher auch nicht mehr erscheinen. Diese Buch ist viel zu prisant für die heutige ZurZeit.
Schade!
Habe also das einzige Exemplar erwischt.
Habe inzwischen auch die Bestellbestätigung bekommen. Müßte also klappen.
Gebraucht wird' der Anbieter natürlich nicht dutzende liegen gehabt haben.
Schade.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.