Aktuelles

Der Militär-Imam ist weg

Und das war höchste Zeit. Endlich hat die Ministerin den Kerl hinausgeschmissen. Ein Militär-Imam hat bei unserem Heer nichts verloren und der Islam übrigens auch nicht. Weg mit dem Imam und auch weg mit dem Islam. Wer nach dem Koran leben will soll das tun, aber in den Ländern, wo der Islam herrscht und nicht hier bei uns uns schon gar nicht bei unserem Heer, das sich seinen unsterblichen Ruhm im Kampf gegen den Islam erworben hat.

Übrigens: Wir fordern eine neue Bundeshymne: Wie wäre es mit dem Prinz Eugen?

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Mohammed und die Nazis

Mohammed und die Nazis

 

Unlängst habe ich davon gesprochen, welche Affinität die Mohammedaner mit dem Nationalsozialismus pflegen. Bekannt ist die Wertschätzung, die Hitler und vor allem Himmler dem Islam entgegengebracht haben. Die Ideologien sind nicht allzu verschieden. Beide sind im Herzen Faschisten, sie betonen die Überlegenheit der eigenen Ideologien und die Minderwertigkeit der Andersgläubigen, sprich: der Ungläubigen. Das zieht sich sowohl durch den Islam als auch durch den Nationalsozialismus. Abweichler, Abtrünnige darf und soll man töten. Auch der Kommunismus sieht das nicht anders.

Zu dem Beitrag habe ich viele Zuschriften bekommen. Viele haben sich auch dafür interessiert, was es mit der SS-Division Handschar auf sich hatte, die vorzugsweise Mohammedaner in ihren Reihen hatte.

Allerdings: Die Kommandeure waren meistens Deutsche. Vielleicht hat man den Bosniern keine Führungsqualitäten zugetraut.

Darüber gibt es ein interessantes Buch, es heißt: „Muslime in der Waffen-SS“ und ist im Ares-Verlag erschienen.

Wer sich also kundig machen möchte, soll es beim Verlag bestellen. www.ares-verlag.com

ISBN 978-3-902732-00-2,

Buchhandlung Stöhr hat es auch.

P.S.: Über unsere, aus Bosnien stammende Justizministern steht nichts drinnen. Ist zu jung, Mohammedanerin aber schon.

Kommentare   

+1 #5 LA-LE 69 2020-09-22 20:16
OT
Henryk Broder zur aktuellen Lage.
https://www.youtube.com/watch?v=M_UpBa1ygdY
+3 #4 aurum 2020-09-22 15:36
zitiere LA-LE 69:
Sie hat auch ihre"Kommandeure",die sicher keine Moslems sind,aber Marionetten tanzen eben immer nach den "Kommandos" der Puppenspieler.
Wer die sind? Dort wo es jetzt am lautesten knallt.

Die hat sie ganz sicher. An ihrem Lebenslauf kann man ein Schema a la v.z.Gutenberg erkennen.
Mittlerweile klopfe ich jeden neuen POlitiker danach ab.
+3 #3 LA-LE 69 2020-09-22 13:24
Über unsere, aus Bosnien stammende Justizministern steht nichts drinnen. Ist zu jung, Mohammedanerin aber schon.

Sie hat auch ihre"Kommandeure",die sicher keine Moslems sind,aber Marionetten tanzen eben immer nach den "Kommandos" der Puppenspieler.
Wer die sind? Dort wo es jetzt am lautesten knallt.
+3 #2 LA-LE 69 2020-09-22 12:55
zitiere aurum:


Schön langsam sollte allen Nochdenkern dämmern, daß der Coronaschwachsinn ganz anderen Zwecken als der Verhinderung von Krankheiten dient.

Corona ist der Schlüssel,der alle Türen zur weltweiten Diktatur öffnet.
In den Logen der Transatlantiker und Globalisten knallen unüberhörbar die Korken,denn die von ihnen geplante NWO nimmt täglich konkretere Formen an.
PS:
Jörg Meuthen zerlegt V.d.Leyen.
Leider ist es zu spät.
https://www.youtube.com/watch?v=LHa4eaxc1ZM
+3 #1 aurum 2020-09-22 07:26
Die werte Justizministerin/Innen will ja auch Quarantänebrecher einsperren: https://www.oe24.at/oesterreich/politik/quarantaene-brechern-droht-in-schweren-faellen-u-haft/447194029

Schön langsam sollte allen Nochdenkern dämmern, daß der Coronaschwachsinn ganz anderen Zwecken als der Verhinderung von Krankheiten dient.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.