Aktuelles

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Und wo ist die FPÖ?

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Da könnte doch die Opposition aktiv werden. Ist aber nicht. Wir haben ja keine. Die Joy-Pam ist zum Vergessen, die NEOS sind keine Opposition sondern wären gerne selber an der Regierung. Bleibt die FPÖ. Und die ist völlig in der Versenkung verschwunden.

Die wissen doch nicht einmal, wer in Wien den Wahlkampf machen soll. Der HC oder vielleicht doch der Nepp? Oder wer?

Es ist wirklich zum Verzweifeln. Es gibt sicher gute Leute in der FPÖ, ich sehe sie aber nicht.

Daß der Kickl wirklich gut wäre, wissen wir alle. Aber wenn es um den Wiener Bürgermeister geht ist sein Bart noch nicht lange genug, um einen Lueger zu kopieren. Außerdem war der Lueger ein schöner Mann und der Kickl ist gescheit, schön aber nicht. Gut, der Ludwig ist weder das eine noch das andere, aber um die Sozis zu schlagen, müßte man wen erfinden, den es noch gar nicht gibt.

Also denke ich, daß der FPÖ nicht zu helfen ist. Denn wenn sie es jetzt nicht schaffen in einer Zeit der Krise, in der die Regierenden einen Fehler nach dem anderen machen, dann werden sie das nie mehr schaffen.

Kommentare   

+2 #12 Tecumseh 2020-03-31 18:48
zitiere Georg Zakrajsek:
Vor der Kadin, lieber Freund! Was Schlimmeres kann nicht passieren.


Nun, das nenn' ich doch glatt "Meinungsfreiheit" in einer Demokratie! :sad:
Ist natürlich nur satirisch gemeint!
+2 #11 Georg Zakrajsek 2020-03-31 18:42
Vor der Kadin, lieber Freund! Was Schlimmeres kann nicht passieren.
+2 #10 Tecumseh 2020-03-31 18:27
Zitat:
"...Könnte man die nicht wenigstens rausschmeißen? ..."
Wenn ich jetzt sagen würde, nein, nein, ich sag's eh nicht!
Aber wenn ich jetzt sagen würde, das ist das Beste, was wir machen könnten, stehe ich dann vorm Kadi, oder KadiInn???
+1 #9 LA-LE 69 2020-03-31 13:44
[quote name="Michael Heise"]Man sollte der Krise auch was Positives abgewinnen: Wer länger lebt, ist länger krank!






Man könnte auch sagen:Wer früher stirbt ist länger Tot.
PS:
Welches"System"(von den linken schon sehnlichst erwartet)wird wohl für uns das beste sein?
Modell China,Ex DDR oder Nordkorea?
Wird es dazu Volksabstimmungen geben,denn wir leben ja in einer Demokratie?
+2 #8 Michael Heise 2020-03-30 22:09
Man sollte der Krise auch was Positives abgewinnen: Wer länger lebt, ist länger krank! Also lieber den schnellen qualvollen Corona- Tod, als das weitere Dahinsiechen mit Peter Altmayer & Co vorm Doof TV.

Wenigstens haben wir im Arbeiter + Bauernparadies noch für vergammelte Wurst angestanden. Jetzt fahre ich mit meiner Volvo- Politbürokiste bei EDEKA vor + stehe an für Klopapier = Finde den Fehler...! :cry:
+3 #7 Loki 2020-03-30 20:09
http://www.ares-verlag.com/neuheiten/neuheiten-detail/article/was-zu-sagen-ist/

Ist, glaube ich, lesenswert. Kostet 20 Euro.
+3 #6 LA-LE 69 2020-03-30 17:16
Broder zum Corona-Sozialismus.
https://www.youtube.com/watch?v=zP3lbL2bpJk
+4 #5 LA-LE 69 2020-03-30 16:04
zitiere Bernhard Stenzl:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/AKT/SCHLTHEM/SCHLAG/J2020/058Covid2.shtml
"Der Beschluss fiel – trotz etlicher Kritikpunkte der Opposition – sowohl im Nationalrat als auch im Bundesrat letztendlich einstimmig."

Der Oberste Sowjet hat getagt und beschlossen.

Noch Fragen zur "Demokratie"?

Wer vermutet das wir mit Riesenschritten der Diktatur entgegen marschieren wird als Verschwörungstheoretiker und rechter Aufwiegler bezeichnet.
Die Gesetze die jetzt beschlossen werden, werden nie wieder zurück genommen.
Türkis-Grün und der BP leisten unter dem Schutzschirm des"Hl.George"ganze Arbeit,und der Pöbel feiert sie noch als die großen Strategen und Retter.
+3 #4 Bernhard Stenzl 2020-03-30 15:14
https://www.parlament.gv.at/PAKT/AKT/SCHLTHEM/SCHLAG/J2020/058Covid2.shtml
"Der Beschluss fiel – trotz etlicher Kritikpunkte der Opposition – sowohl im Nationalrat als auch im Bundesrat letztendlich einstimmig."

Der Oberste Sowjet hat getagt und beschlossen.

Noch Fragen zur "Demokratie"?
+3 #3 LA-LE 69 2020-03-30 12:46
OT
Gab die EU dem Hootonplan den Segen?
https://fucktheeublog.wordpress.com/2020/03/21/geheimplan-eu-startet-riesiges-programm-zur-ansiedlung-von-m

Um zu kommentieren, bitte anmelden.