Aktuelles

Der Militär-Imam ist weg

Und das war höchste Zeit. Endlich hat die Ministerin den Kerl hinausgeschmissen. Ein Militär-Imam hat bei unserem Heer nichts verloren und der Islam übrigens auch nicht. Weg mit dem Imam und auch weg mit dem Islam. Wer nach dem Koran leben will soll das tun, aber in den Ländern, wo der Islam herrscht und nicht hier bei uns uns schon gar nicht bei unserem Heer, das sich seinen unsterblichen Ruhm im Kampf gegen den Islam erworben hat.

Übrigens: Wir fordern eine neue Bundeshymne: Wie wäre es mit dem Prinz Eugen?

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Religiöses

Wie geht’s uns denn im Ramadan?

Wie geht’s uns denn im Ramadan?

 

Besser als zu Ostern jedenfalls. Wir haben ja erfahren und erleiden müssen, daß Ostern heuer ausgefallen ist. Keine Kirchen, keine Auferstehung, keine Umzüge. Nur im Fernsehen, aber da könnte ich mir ja gleich den Armin Wolf anschauen. Unsere Bischöfe, Priester und sogar der Kardinal haben die Sperre mit wahrhaft christlicher Duldung hingenommen. Corona, man versteht und duldet still, betet zu Hause und verzichtet auch auf die Eucharistie.

Zu Zeiten der Pest war das noch anders. Da haben sich die Christen nicht so gefürchtet, nicht so knebeln lassen und wurden nicht aus den Kirchen ausgesperrt. Sie waren aber auch nicht so feige wie heute, haben irgendwie mehr auf ihren Gott gehört, als auf die ungläubige Obrigkeit, die es auch damals nie gewagt hätte, christliche Feiern zu verbieten.

Aber wir haben ja nicht die Pest, eine Seuche, an der mehr als die Hälfte der Leute verstorben sind, wir haben nur die Corona, an der fast niemand stirbt, obwohl unsere jetzigen Führer meinen, daß bald jeder jemand kennen müßte, der an Corona gestorben ist. Widerliche Angstmache, nur um Vorschriften durchzudrücken, die allesamt gesetz- und verfassungswidrig sind und die unsere Wirtschaft für lange Zeit ruinieren werden.

Macht aber alles nichts. War ja nur ein Testlauf, was sich die Leute alles gefallen lassen.

Und jetzt haben wir Ramadan. Da befolgt niemand irgendwelche Regeln, außer die aus dem Koran, die Polizisten schauen weg und die Politiker ziehen feige den Schwanz ein. Gestraft wird auch keiner, denn wenn da die Polizei käme, würde sie ein blaues Auge und ausgeschlagene Zähne riskieren, wenn nicht Ärgeres.

Daher ist das Resumee: Gesetze und Verordnungen sind nur für all jene da, die sich brav daran halten. Inschallah!

Kommentare   

+4 #10 Michael Heise 2020-05-01 14:24
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
Hier habe ich ein Fundstück, passend zum Ramadan: https://www.tag24.de/leipzig/grimma-tierkadaver-razzia-betrieb-holzpaletten-schlachterei-1500108
Lämmer aus dem Mutterleib gerissen Täter ist ein Syrer. :-x

Ich warte auf den Aufschrei und die Demos unserer Guten.


Wer soll denn bei diesen Lebensbewältigern aufschreien? Die sind doch mit Alternativlos- Merkel + dem alternativlosen Niedergang selig! Sind genau die, die an die jungfräuliche Empfängnis, oder an 72 Paradiesjungfrauen usw. glauben...

Klein, brav, geimpft, werden sie bald Schlange mit der Bezahl + Bundestrojaner- App für ein vergammeltes Wurstpaket anstehen = Und wieder mal dumm gelaufen. Sex sell´s...!
+4 #9 Loki 2020-05-01 14:10
Zu LALE:
Der Islam ist die jüngste der Weltreligionen. Er treibt den "Eingötterglauben" an den Gott aus dem nahen Osten auf die Spitze. Er ist so zugespitzt, daß seine Gebote auch von Menschen mit IQ unter 70 befolgt werden können/müssen. Gleichzeitig ist dieser Glaube nicht nur Glaube sondern auch politisches Ziel. Mehr brauchts eh nimmer :-x

Zu AURUM:
Zitat Schopenhauer:
"Wer grausam zu Tieren ist, kann kein guter Mensch sein!"
Daher zu dieser Tat: :-x :eek: :cry:
+4 #8 LA-LE 69 2020-05-01 12:46
zitiere aurum:
Hier habe ich ein Fundstück, passend zum Ramadan: https://www.tag24.de/leipzig/grimma-tierkadaver-razzia-betrieb-holzpaletten-schlachterei-1500108
Lämmer aus dem Mutterleib gerissen Täter ist ein Syrer. :-x

Ich warte auf den Aufschrei und die Demos unserer Guten.
+2 #7 LA-LE 69 2020-05-01 12:39
zitiere Michael Heise:
Die nächste ganz große Verarschung, haben die nämlich schon wieder in Arbeit...! 8)

Könnte es sich bei der nächsten Verarschung vielleicht um diese Variante handeln?
https://www.gmx.at/magazine/news/coronavirus/schwer-erkrankte-kinder-mehreren-laendern-aerzte-stehen-raetsel-34664596#.lo
+4 #6 aurum 2020-05-01 12:39
Hier habe ich ein Fundstück, passend zum Ramadan: https://www.tag24.de/leipzig/grimma-tierkadaver-razzia-betrieb-holzpaletten-schlachterei-1500108
Lämmer aus dem Mutterleib gerissen Täter ist ein Syrer. :-x
+4 #5 aurum 2020-05-01 12:20
zitiere Loki:
Ich hab mein Ostara Fest gefeiert und der alten Göttin ein Trankopfer mit Ei und Geselchtem dargebracht. Wie es sich seit zig tausenden von Jahren hier bei uns in Mitteleuropa gehört. Der christliche - uns gestohlene- Feiertag des Osterfestes ist mir dabei herzlich egal. Der Ramadan detto. Soll jeder machen, wie er will!

Da bin ich nur bedingt dabei Ob christlich oder heidnisch stört mich nicht, aber die Ramadaneser schon, die könnten ruhig in ihren Heimatländern feiern. :-x

@ #4 Michael Heise,
Staremberg und Eugen waren guten Christen. Deshalb sind mir die Christen lieber.
Der Vergleich ist wirklich sehr gut! :lol:
+4 #4 Michael Heise 2020-04-30 22:32
Was ist der Unterschied zwischen dem Koran + einer Rolle Klopapier? Im Koran ist die Scheisse schon drin! Aber auch bei "Vater + Mutter im Himmel", kamen mir immer schon extreme Zweifel...

Und morgen ziehen wir auch nicht mehr mit fliegenden Fahnen in den Mai = Die nächste ganz große Verarschung, haben die nämlich schon wieder in Arbeit...! 8)
+5 #3 LA-LE 69 2020-04-30 21:51
Gesetze gelten nur für jene die sie einhalten.
Siehe Waffengesetz.
+3 #2 LA-LE 69 2020-04-30 21:22
zitiere Loki:
Ich hab mein Ostara Fest gefeiert und der alten Göttin ein Trankopfer mit Ei und Geselchtem dargebracht. Wie es sich seit zig tausenden von Jahren hier bei uns in Mitteleuropa gehört. Der christliche - uns gestohlene- Feiertag des Osterfestes ist mir dabei herzlich egal. Der Ramadan detto. Soll jeder machen, wie er will!

Geschätzter Loki
Glaube hin,Glaube her.
Eines steht fest.Keiner von den Göttern konnte damals seine"Untertanen"so verarschen,wie es die"Sekte"der "Ewig verfolgten",heute macht.
+4 #1 Loki 2020-04-30 20:13
Ich hab mein Ostara Fest gefeiert und der alten Göttin ein Trankopfer mit Ei und Geselchtem dargebracht. Wie es sich seit zig tausenden von Jahren hier bei uns in Mitteleuropa gehört. Der christliche - uns gestohlene- Feiertag des Osterfestes ist mir dabei herzlich egal. Der Ramadan detto. Soll jeder machen, wie er will!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.