Aktuelles

Zwei Forscher öffnen alles

Wie die "Krone" berichtet: Es wird keinen vierten Lockdown geben. Irgendwie schade, denn wir hätten uns schon so daran gewöhnt. So ganz ohne Lockdown ist das Leben öd und leer.

Aber wir haben hier zwei Forscher an der Front: einen Komplexitätsforscher namens Peter Klimek und einen Simulationsforscher Niki Popper. Das ist der Ungepflegte mit der wirren Frisur. Höchste Zeit also, daß aufgesperrt wird, denn der sollte dringend zum Frisör. Ob er dann gescheiter wird, kann keiner sagen, ist aber wurscht.

Also aufsperren, Herrschaften! Der vierte Lockdown bleibt uns laut "Krone" erspart. Was uns aber nicht erspart bleibt, ist diese Regierung.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und ein Mitglied online

Terrorismus

Kalaschnikow – es gäbe allerdings besseres. Aber nicht wirklich

Kalaschnikow – es gäbe allerdings besseres. Aber nicht wirklich

 

Den alten Kalaschnikow habe ich leider nicht mehr persönlich kennengelernt. Hätte ich gerne, es gab aber keine Gelegenheit dazu und als es sie gegeben hätte, war er schon gestorben. Aber immerhin hat man ihn noch zum General gemacht und ihm eine nette Datscha geschenkt. Er ist recht zufrieden von uns gegangen. Mehr Ehre gab es damals nicht im Reich der Sowjets und Patentgebühren waren nicht vorgesehen im Kommunismus.