Aktuelles

Es wird scharf geschossen

Diesmal in Berlin. Die Deutschen haben das schärfste Waffengesetz in ganz Europa. Wirken tut es nur gegen die eigenen rechtstreuen Bürger, die "Zugewanderten" kümmern sich selbstverständlich nicht darum. An die Freudenschüsse bei türkischen Hochzeiten hat man si9ch schon gewöhnt - die Polizei schaut immer interessiert zu, tut aber nichts. Und jetzt - eine Schießerei in Berlin bei einem Türkenfest. Täter - nicht bekannt. Das heißt - wir wissen schon, wer das war, die Behörden aber tappen im Dunkeln oder machen die Augen zu.

Also: Gesetze haben wir schon, wir wenden sie aber nur an, wenn es gegen die eigenen Bürger geht. Deutschland wie es leibt und lebt.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Die Erziehung zum Opfer und warum man sich besser nicht wehren sollte

Die Erziehung zum Opfer und warum man sich besser nicht wehren sollte

 

Schon seit langem werden wir alle zu willigen Opfern erzogen. Wir alle, aber die Frauen ganz besonders. Das hat schon im Kindergarten, dann in der Schule begonnen und das findet seinen ganz besonderen Höhepunkt in sogenannten „Verteidigungskursen“ der Polizei oder anderer staatlicher Behörden, die aber keine wirkliche Verteidigung lehren sondern eher Nachgeben und Unterwerfung, manchmal verziert mit rechtzeitigem Davonlaufen oder Ausweichen.

Es kennt sich keine Sau mehr aus in unserem neuen Waffengesetz

Es kennt sich keine Sau mehr aus in unserem neuen Waffengesetz

 

Das war zu erwarten. Die EU-Richtlinie, die so gar nicht in ein liberales Land mit einer guten rechtlichen Tradition paßt, ist in diesem Gesetz umgesetzt worden. Ein Krampf. Wir hatten ja schon zwei solcher völlig idiotischer Richtlinien umzusetzen und da ist es noch irgendwie gegangen, wenn man über unveräußerliche Grundrechte hinwegsieht, die dabei dramatisch verletzt worden sind.

Nicht mit mir! – Vierter Teil - Strategien für ein neues Waffenrecht

Nicht mit mir! – Vierter Teil - Strategien für ein neues Waffenrecht

 

Unser neues Waffengesetz ist gründlich in die Hose gegangen, die Umsetzung der EU-Waffenrichtlinie ist leider mißglückt. Von Liberalität keine Spur. Hauptschuld trägt die ÖVP, aber auch der damalige Regierungspartner FPÖ ist nicht von einer Mitschuld freizusprechen. Die Freiheitlichen waren zu zaghaft in den entsprechenden Verhandlungen – die ÖVP hat sich durchgesetzt. Die politische Rechnung hat die FPÖ aber ohnehin schon erhalten. Gut so!