Aktuelles

Und was ist ein Simulations"experte"?

Was hat der studiert? Gibt es ein überhaupt ein Studium dafür? Kann man da promovieren?

Im Fernsehen werden uns solche Leute immer wieder präsentiert. Sie sehen immer aus wie die letzten Trotteln, wissen auch nichts und faseln nur herum.

Was also ist ein solcher "Experte"? Ich weiß es nicht und ich habe auch noch keinen gefunden, der mir das erklären konnte. Aber vielleicht bin nur ich ein Trottel? Was ich studiert habe, weiß ich sehr wohl. Aber heute ist das wahrscheinlich obsolet. Vielleicht kann mir das aber ein solcher Experte erklären.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 65 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht Österreich

Jetzt ist es genug – Zeit für ein neues liberales Waffenrecht

Jetzt ist es genug – Zeit für ein neues liberales Waffenrecht

 

Der Staat hat den Kampf gegen den legalen Waffenbesitz beinahe gewonnen. Die letzte EU-Waffenrichtlinie war der Todesstoß. Wir Österreicher haben das bisher alles brav umgesetzt und die Deutschen haben noch eigene Verschärfungen dazu erfunden, nämlich ständige Überwachung und regelmäßige Neu-Genehmigungen - natürlich nur für legale Waffenbesitzer.

Alles ist jetzt registriert, alles ist in den elektronischen Registern verzeichnet, bei uns jetzt auch die Waffen der Kategorie D, der letzte Hort der Freiheit.

Das alles ist jetzt vorbei. Die Kategorie D, die letzte Möglichkeit, unregistriert über ein Instrument der Heimverteidigung zu verfügen, ist beseitigt worden, begriffen haben das die wenigsten.

Was aber die EU und daher auch unsere Staaten überhaupt nicht interessiert, das sind die unzähligen illegalen Waffen der Terroristen, der zugewanderten Verbrecher, der „Schläfer“, die irgendwo unerkannt und großzügigst staatlich mit unseren Steuergeldern alimentiert, auf die Gelegenheit zu den nächsten Bluttaten warten. Diese Leute bleiben unbehelligt, während man sich mit kleinlichem bürokratischem Eifer auf die Jäger, die Sportschützen und die Sammler antiker Waffen konzentriert.

Ich befürchte: Es wird sicher nicht lange dauern, bis man die flächendeckenden Kontrollen der nunmehr brav registrierten Waffen einführt. Rechtstreue Bürger kann man kontrollieren, bei illegalen und unregistrierten Straftätern verzichtet man großzügig darauf, weil es vielleicht die „Menschenrechte“ der Betreffenden verletzen könnte. Wenn aber unsere Menschenrechte verletzt werden, kümmert das unseren Staat einen Dreck.

Seit 1995 haben wir brave Bürger alles hingenommen, den größten Unsinn, der unseren Politikern in Österreich und der EU eingefallen ist, gehorsam mitgemacht und peinlich genau befolgt.

Damit muß jetzt Schluß sein.

Was wir verlangen sollten ist klar:

  • Aufhebung der Stückzahlbegrenzung für die Waffen der Kat. B
  • Beseitigung des Waffenpasses – die WBK gibt das unbeschränkte Recht, solche Verteidigungswaffen zu führen
  • Beseitigung der sinnlosen und kostspieligen Kontrollen der legalen Waffenbesitzer
  • Regelmäßige Waffensuchen und Kontrollen bei Asylsuchenden oder illegal aufhältigen Personen
  • Reform und Liberalisierung des völlig sinnlosen und teuren ZWR

Das wäre es also. Wer aber hier nicht mitmachen wird, weiß ich auch schon. Und noch was: wenn das der EU nicht paßt, dann treten wir einfach aus. Die Briten haben das ja auch gemacht. Und das war gut so.

 

Kommentare   

+2 #10 Philipp Ott 2020-02-20 14:33
zitiere Michael Heise:
..einen Befähigungsnachweis für Spitzenpolitiker fordern


OK, also da bekommen wir vorher ein liberales Waffenrecht.
+2 #9 LA-LE 69 2020-02-19 19:47
[quote name="Michael Heise"]Selberdenken + Handeln tut aber weh. Allen voran für die naivdoof/ verhätschelte Alt 68' er Brut + ihren Jasagern + Kofferträgern!

Ja Ja die linke 68er Generation,das sind jene die damals gegen die Kapitalisten rebellierten,und sich heute von ihnen die"Kohle"in ihre fetten Ärsche blasen lässt.Einer schaffte es sogar zum Deutschen Außenminister.
Jedes Hundstrümmerl besitzt mehr Charakter als diese Ehrlose Pagage.
+2 #8 Tecumseh 2020-02-19 18:54
#7 LA-LE 69 2020-02-19 18:44

Uuii!
Da hast aber jetzt den Nagel voll auf den Kopf getroffen!!!
Und Du traust Dich aber was! Weißt Du den nicht, daß man heute für das Verkünden von Wahrheiten in's Häf'n geht!!! :D

Ist natürlich nur Satire!!!!
+2 #7 LA-LE 69 2020-02-19 18:44
zitiere Michael Heise:
.! Wie mein Vater immer sagte: Denker sind keine Dichter + Arschlöcher keine Gesichter! ;-)

Der Spruch ist heute nicht mehr aktuell,denn heute zeigen uns die größten Arschlöcher ihr wahres Gesicht und werden trotzdem noch von Gehirn gewaschenen Idioten gewählt.
+1 #6 LA-LE 69 2020-02-19 18:30
Vor 80 Jahren wurden die Juden entwaffnet weil sie angeblich eine so große Gefahr für das System waren,heute sind es die unbescholtenen Patrioten.Wo bleibt das Gejammere der "Nie Vergessen"und "Wehrt den Anfängen"Schreier?
+3 #5 Michael Heise 2020-02-19 12:15
Selberdenken + Handeln tut aber weh. Allen voran für die naivdoof/ verhätschelte Alt 68' er Brut + ihren Jasagern + Kofferträgern!

Daher stehen wir jetzt da, wo wir sind. Und wenn morgen der Ökosozialismus krachend gescheitert ist, kommen sie wieder bei UNS angejammert...! Wie mein Vater immer sagte: Denker sind keine Dichter + Arschlöcher keine Gesichter! ;-)
+3 #4 Georg Zakrajsek 2020-02-19 09:34
Aber irgendwer muß doch einmal mit dem Denken anfangen!
+3 #3 Michael Heise 2020-02-19 09:24
Ha ha ha! Wunschdenken. Genauso könnte man Steuersenkungen- oder einen Befähigungsnachweis für Spitzenpolitiker fordern (...).
+4 #2 Loki 2020-02-19 08:23
Allerdings darfst bei den Briten gar nix haben. Die kochen ihr eigenes Süppchen um ihrer Majestät Untertanen zu verarschen!!!
+6 #1 Tecumseh 2020-02-19 00:22
Wird von mir natürlich unterstützt!
Wird aber nichts nützen, denn die sind terrisch auf beiden Ohren!!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.