Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und 2 Mitglieder online

Medien

ECO – ein Nachtrag

ECO – ein Nachtrag

 

Manche von uns werden es gesehen haben: Im ORF 2 ein ECO. Meistens eine recht uninteressante, schlecht gemachte Sendung mit wenig Information, sondern eher wie beim ORF üblich, voll von Desinformation. Aber diesmal ging es um Waffen und die zunehmende Bewaffnung der Österreicher. Gemeint ist ja immer nur die legale Bewaffnung, also das, was sogar der ORF aus dem Zentralen Waffenregister herauslesen kann und dort sind eben nur legale Waffen drinnen, besser gesagt, das was uns die EU angeschafft hat, dort hineinzuregistrieren.

Also, wir verstehen. Das ZWR ist: Kein Indikator für Gewalt, keiner für Kriminalität sondern eher ein Indikator für das täglich merkbare Staatsversagen, für die Unsicherheit in der Bevölkerung, die das ersetzen möchte, was uns der eigene Staat nicht mehr gewährleisten kann oder will.

Immerhin hat die Sendung ECO festgestellt, daß Österreich über ein strenges Waffengesetz verfügt. Fragt sich nur: streng gegen wen? Gegen die Kriminellen sicher nicht. Nur gegen die eigenen, rechtstreuen Bürger, weil andere als die halten sich ohnehin nicht an das Gesetz, sei es auch noch so streng. Und wie wir wissen, Waffengesetze gelten ohnehin nur für Ungläubige, Rechtgläubige, also Mohammedaner, müssen sich an solche Gesetze ohnehin nicht halten.

Aber eins stimmt wohl: wir haben hier in Österreich ein recht strenges Waffengesetz, ständig verschärft von der EU, denen fast täglich immer neue Bestimmungen und Beschränkungen einfallen, die wir brav und folgsam umsetzen.

Wir brauchen aber kein strenges Waffengesetz. Wir brauchen nämlich, wenn man es genau nimmt überhaupt kein Waffengesetz. Wir brauchen nur ein Verbot für den Staat sich immer wieder neue unsinnige Verschärfungen und bürokratische Hürden auszudenken.

Denn was bei uns im Strafgesetz und in der Verfassung drinnensteht reicht wirklich aus. Und wir brauchen eher ein Recht auf Bewaffnung, statt immer neue und immer mehr Gesetze gegen das Recht, sich zu bewaffnen.

Kommentare   

+3 #16 LA-LE 69 2021-03-09 20:14
[quote name="Rudolf Moser"]

Bei dieser Coronahysterie stellt sich schon die Frage: wieso können Zigeuner in der Steiermark einfach herumreisen?





Weil sie zu einer,mit der Narrenfreiheit ausgestatteten Rasse zählen und daher besonders Schutzbedürftig sind.
PS:
Zigeuner darf man ja nicht kontrollieren=Nazi und Rassist,es gibt aber noch eine zweite Rasse mit den selben Privilegien,deren Namen man aber nicht nennen darf.
Wichtig ist im Moment, das man die Österreicher schikaniert,wenn sie von einer Stadt in die andere fahren.
+2 #15 LA-LE 69 2021-03-09 20:00
OT
Gerald Grosz
Regierungspolitik aus der Gummizelle.
https://www.youtube.com/watch?v=PTPMxamGI5E
+3 #14 Tecumseh 2021-03-09 19:10
#13 Rudolf Moser
Zitat:
"... mit seiner illegalen Pistole – sogar die Waffennummer war unkenntlich gemacht …"
Na sowas, aber auch! Bei einer illegalen Waffe wurde sogar (!) die Waffen NIummer unkenntlich gemacht!!!
Ist ja nicht zu glauben! :D

Ich kann nur sagen - Schreiberlinge!!!

Liegt schon einige Jahre zurück, aber bei einer Schießerei, könnte im 10., gewesen sein, konnte man in der Zeitung lesen
"Patronen steckten ringsum in den Wänden"!!!!!!!

Es geht halt nix über Qualitätsjournalismus!
+4 #13 Rudolf Moser 2021-03-09 18:59
Was für Idioten - denen gehört auch der Führerschein entzogen:
https://www.krone.at/2361706
"ILLEGALE WAFFE
Schuss aus Pistole traf Bruder (50) ins Hinterteil"

Bei dieser Coronahysterie stellt sich schon die Frage: wieso können Zigeuner in der Steiermark einfach herumreisen? Bei uns tauchten heute mindestens ein Dutzend Zigeunerweiber auf, die ohne Maske ohne Abstand von Haus zu Haus gingen, anläuteten - als Alibi hatten sie ein paar Palmkatzerln in der Hand. Polizei war natürlich keine vor Ort, die kontrollieren ja die Österreicher. Wie eingeschüchtert die Bevölkerung schon ist - ich habe einige Nachbarn, die das genauso wie ich beobachtet hatten angesprochen, die 3 Affen sind ein Schmarren gegen deren Reaktion - ja nicht anstreifen, man ist ja gleich ein Rassist und vielleicht wollen die armen Frauen ja nur betteln - so weit sind wir schon - https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Affen
+3 #12 LA-LE 69 2021-03-09 16:28
zitiere Gustav:
Die Obrigkeit hat ja schon vor paar Demonstranten angst, die wieder ins Kaffeehaus wollen und keine Masken tragen. Wie soll man da ein anständiges Waffengesetz erwarten?

Komplett abschaffen sollte man das Waffengesetz vielleicht nicht. Es muß ja nicht unbedingt ein Volksschüler in der großen Pause legal einen Granatwerfer kaufen dürfen. Ein paar vernünftige Regeln sind kein Nachteil. Wir stehen allerdings vor dem Totalverbot von Waffen.


Alles "nur"zu unserer Sicherheit.
https://www.krone.at/2361553
+4 #11 Gustav 2021-03-09 15:31
Die Obrigkeit hat ja schon vor paar Demonstranten angst, die wieder ins Kaffeehaus wollen und keine Masken tragen. Wie soll man da ein anständiges Waffengesetz erwarten?

Komplett abschaffen sollte man das Waffengesetz vielleicht nicht. Es muß ja nicht unbedingt ein Volksschüler in der großen Pause legal einen Granatwerfer kaufen dürfen. Ein paar vernünftige Regeln sind kein Nachteil. Wir stehen allerdings vor dem Totalverbot von Waffen.

+5 #10 Tecumseh 2021-03-09 13:51
zitiere LA-LE 69:
zitiere Walter Murschitsch:

Das ist schnell erklärt! Den haben wir bereits jeden Tag!

Wenn man sich diese Aussagen eines Kommunisten anhört gibt es keine Zweifel daran.
https://www.youtube.com/watch?v=ZtOrla6M2uI
https://www.youtube.com/watch?v=LJ7y1rncxBo


Ach ja, der!!!
+4 #9 LA-LE 69 2021-03-09 13:18
zitiere Walter Murschitsch:

Das ist schnell erklärt! Den haben wir bereits jeden Tag!

Wenn man sich diese Aussagen eines Kommunisten anhört gibt es keine Zweifel daran.
https://www.youtube.com/watch?v=ZtOrla6M2uI
https://www.youtube.com/watch?v=LJ7y1rncxBo
+5 #8 Walter Murschitsch 2021-03-09 13:07
zitiere Rudolf Moser:
Jetzt wird einmal gewartet, bis in der Moschee zum Dschihad aufgerufen wird - bis dahin - Verhetzung geht weiter! https://www.krone.at/2361097

"Die Tewhid-Moschee in Wien-Meidling, die nach dem Wiener Anschlag geschlossen wurde, war mit einer (von zwei) Beschwerde erfolgreich. Die Vereinsbehörde bestätigte, dass der Attentäter die Moschee regelmäßig besuchte. Aber es sei nicht erweisbar, dass der Moschee-„Verein zur Förderung der islamischen Kultur“ zur Teilnahme am Dschihad aufgerufen habe. Deshalb wurde die Auflösung aufgehoben. Die Polizei verwies auf die „spezielle rechtliche Konstruktion“."

Und so gehts weiter und weiter und weiter und der Peham sagt schon wo die Bösen sind - nix Imam, nix Islam - der Kickl woars!

Und die Zadic? - https://www.youtube.com/watch?v=zUW5zeqhabE

Bitte wann ist der Welttrotteltag?



Das ist schnell erklärt! Den haben wir bereits jeden Tag!
+5 #7 Rudolf Moser 2021-03-09 09:48
Märzgedenken
5 Minuten von meiner alten Wohnung ist der Märzpark. Dort sammelten sich 1848 die mutigen Rebellen gegen metternichsche Volksunterdrückung und marschierten, auf der heutigen Märzstrasse, ins Zentrum der Unterdrückungsmacht. Das erinnert mich an die Demo am Sonntag - leider auch die Folgen - 1848 schlug der Mörder Windischgrätz mit seinen kroatischen Jägern den Aufstand blutig nieder - am Sonntag waren es die nehammerschen Truppen.
der März ist überhaupt geschichtsträchtig. Wir nähern uns den Iden und Kickl wäre ein neuer Brutus, den Kindkanzler allerdings mit dem Tyrannen Cäsar zu vergleichen wäre zuviel des Lobes für diesen Geilomobilisten. Was mir allerdings fehlt ist ein Cicero. Solch einen patriotischen Staatsmann vermisse ich - es ist auch keiner in Sicht. Revolution, Ende der Tyrannei ohne Aussicht die Republik wieder zu einer funktionierenden Demokratie zurückzuführen ist entmutigend - die Nutznieser sind die Moslems und Neger.
In Tyrannos!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.