Medien

Eine Danksagung an einen edlen Spender

Eine Danksagung an einen edlen Spender

 

Heute habe ich zwei Bücher mit der Post bekommen. Leider konnte ich den Absender nicht identifizieren, nehme aber an, daß es sich um einen Leser handelt.

Zwei Bücher, die über Afrika sind. Eines über Namibia, praktisch meine zweite Heimat. Alte Reiseberichte, die mich wirklich sehr gefreut haben. Die Berichte datieren von 1760 bis 1842. Hochinteressant. Namibia, wie es früher war. Das zweite Buch ist von Lettow-Vorbeck und handelt von seinem tapferen Kampf in Deutsch-Ostafrika.

Wenn man bedenkt, wie es Afrika besser ergangen wäre, würden die Deutschen weiter das Sagen gehabt haben und nicht die Briten, überkommt jeden tiefe Trauer. Versäumte Gelegenheit. Aber wer weiß, vielleicht hätten die Deutschen von heute dieses herrliche Land auch so ruiniert, wie es ihnen mit dem deutschen Heimatland gelungen ist. Man sehe über die Grenze.

Jedenfalls meinen herzlichen Dank dem großherzigen Spender!