Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Bösewichte – Bürokratie und Politik

Bösewichte – Bürokratie und Politik

 

Mein lieber Freund, den ich sehr verehre, nämlich der Professor Roland Girtler hat ein Buch geschrieben. Es ist schon lange her, stammt aus dem Jahr 1999 und hat den Titel

„Bösewichte - Strategien der Niedertracht“

Und darum geht es tatsächlich. Es geht um Bösewichte und um die Niedertracht. Und welches Wunder: die Niedertracht und die Bösewichte sind in der Mehrzahl in der Bürokratie zu finden. Das war schon immer so. Besonders ausgeprägt war das bei den Nazis – der Blockwart ist immer noch ein Synonym für ausgeprägtes Vernaderertum und Anzeigefreude. Bis heute in Coronazeiten hat sich das nicht geändert.

Lange Zeit war das fast in Vergessenheit geraten, aber jetzt mit der Coronahysterie ist das wieder aus der Versenkung aufgetaucht und wird mit Begeisterung gepflegt.

Ein Kapitel aus dem Buch hat mich besonders beeindruckt. Es geht dabei um die Wilderer und um die Wildererwaffen, die in dem schönen Wilderer-Museum in St. Pankraz, das ich ja auch schon bewundern durfte, ausgestellt sind. Vorausgeschickt sei, daß die Wilderer sehr oft leicht zu zerlegende Büchsen verwendet haben. Warum, ist einsichtig. Man konnte sie in den Rucksack packen, ohne daß der Jäger oder die Gendarmerie die Waffen bemerken konnten. Das Waffengesetz aber hat diese Waffen als „verbotene Waffen“ eingestuft und daher mit einem Verbot belegt. Weiß kaum einer - nur die Wilderer und die Behörden.

Das Kapitel dazu in dem Buch heißt: „Behördliche Niedertracht“ und hat mit diesen Museumstücken zu tun. Da ich in der Nähe des Museums zu Hause bin, habe ich das besonders intensiv mitgekriegt.

Also die Ausstellung im Museum war ein großer Erfolg.

Es erschien aber nach Monaten ein Sachverständiger, der –richtigerweise muß man sagen – festgestellt hat, daß es sich bei den ausgestellten Waffen um „verbotene Waffen“ gehandelt hat. Schießen konnte man mit den Dingern freilich nicht mehr, das interessierte die Behörde natürlich nicht. Daher: Beschlagnahmung durch die Gendarmerie, die Waffen wurden eingezogen und aus dem Museum abgeholt.

Von wem diese Aktion ausgegangen war, läßt sich heute nicht mehr feststellen. Vielleicht gekränkte Jäger, die ein Wilderermuseum einfach nicht haben wollten – ich weiß es nicht.

Immerhin: Girtler hat sich einen tüchtigen Anwalt genommen, den Werner Tomanek, und hat nach Ablegung eines sogenannten Psychotests die Waffen wieder ins das Museum bringen können. Mit Erlaubnis der Waffenbehörde in Kirchdorf an der Krems. Die behördliche Niedertracht war ausgestanden. Aber immer noch recht bemerkenswert, was menschliche und behördliche Niedertracht imstande sind.

Kommentare   

+1 #18 LA-LE 69 2021-05-04 12:24
zitiere Rudolf Moser:

So geht die Niedertracht in der Berichterstattung und es stellt sich die Frage: warum wird das österr. Volk belogen?

Weil die Wahrheit zum Zusammenbruch des Systems führen würde.
Ein System das nur auf Lügen aufgebaut ist kann nur mit immer mehr Lügen vor dem Einsturz gerettet werden.
Die"Nazikeule"ist dafür das wirksamste Werkzeug.
+3 #17 Rudolf Moser 2021-05-04 08:24
Auch die Niedertracht der Medien ist kaum zu überbieten. Während bei linksfaschistischen Gewaltpöbelaufmärschen von "Polizeiwillkür" berichtet wird, trichtert man dem unbedarften Medienkonsument bei Demonstrationen für Freiheit und Grundrecht ein, daß das Nazis oder Verschwörer sind.
Dass die Intensivbetten von Moslems Großteils okkupiert werden, berichten nur wenige mutige Medien, wie etwa Wochenblick:

"Ramadan-Feiern während wir eingesperrt sind
In den Grazer Parks sei „alles erlaubt“, schildert sie verärgert. Zitat: „Die feiern ihren Ramadan im Park, wo wir eingesperrt und sogar bestraft werden.“ Die Leserin sendete uns Videos zu, die sie mit Freunden erstellt habe. „Sie pfeifen auf den Lockdown und auf Österreich“

https://www.wochenblick.at/islamische-zuwanderer-feiern-zu-ramadan-ungestoert-mega-events/

So geht die Niedertracht in der Berichterstattung und es stellt sich die Frage: warum wird das österr. Volk belogen?
+1 #16 LA-LE 69 2021-05-03 21:12
Herbert Kickl zu den Bösewichten.
https://www.youtube.com/watch?v=T8U8WhbhvhE
+2 #15 LA-LE 69 2021-05-03 20:03
zitiere Tecumseh:

No ja, dann sollen die, die sie Gäste nennen, gleich in ihren privaten Häusern, Wohnungen, etc. aufnehmen. Und natürlich auch gleich die volle Verantwortung für sie übernehmen!°

Für diese Aufgaben gibt es ja die Nazis.
+1 #14 LA-LE 69 2021-05-03 20:00
Wer hat jetzt das sagen in Österreich?
Die Politiker,deren Worte nur Schall und Rauch sind,oder Benko mit seinen Kumpanen?
Die Antwort auf diese Frage dürfte nicht schwer fallen.
https://www.krone.at/2403028
PS:
Wer einen BK als"Spezi"hat ist natürlich im Vorteil.
+2 #13 Tecumseh 2021-05-03 16:28
zitiere LA-LE 69:
OT
https://www.krone.at/2404882
https://twitter.com/hashtag/SeaWatch4?src=hashtag_click


Sie singen und tanzen? No ja, es erwartet sie ja auch das Land in dem Milch und Honig fließen! :-x

"Unsere Gäste ..."!
No ja, dann sollen die, die sie Gäste nennen, gleich in ihren privaten Häusern, Wohnungen, etc. aufnehmen. Und natürlich auch gleich die volle Verantwortung für sie übernehmen!°
+1 #12 LA-LE 69 2021-05-03 16:10
OT
Geschätzte Gleichgesinnte macht euch keine Sorgen.Die Rettung naht und das Licht am Ende des Tunnels wird immer heller.
https://www.krone.at/2404882
https://twitter.com/hashtag/SeaWatch4?src=hashtag_click
+1 #11 LA-LE 69 2021-05-03 15:34
zitiere Rudolf Moser:
Dafür wird gendern und anderer Firlefanz "akademisch" geheiligt.
Ein dreifaches Vivat lieber Roland!

https://rudolfvongams.com/?page_id=3922

Professoren wie Roland Girtler,die sich noch ihren Haus und Menschenverstand erhalten haben und dazu noch Patrioten sind,passen nicht mehr in unser"neues Bildungssystem",das nur mehr der Aufzucht von Systemidioten dient.
Hoch sollen sie leben,die alten Doktoren und Professoren,die sich ihre Titel noch ehrlich erarbeiten mussten und mehr Zeit beim Studieren verbrachten als bei Demos gegen die Nazis.
PS:
Hier ein Beispiel wie die neue Generation von"Studierten",die Urteile fällt,gestrickt ist.
https://www.krone.at/2404951
+1 #10 LA-LE 69 2021-05-03 13:24
Henryk Broder findet wieder einmal die richtigen Worte zu den Marionetten des Systems.
https://www.youtube.com/watch?v=Ks2I4AA6nyQ
PS:
Das"Ablaufdatum"für Europa rückt immer näher.
+2 #9 LA-LE 69 2021-05-03 13:07
zitiere Rudolf Moser:
Werner Reichls Analyse ist treffend:
https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=F38CB9BDCE047E48!23283&ithint=file%2cdocx&authkey=!ANcMcCfRUspjUUo

Nicht umsonst sagte Soros das die Grünen seine besten Helfer sind.
PS:
Die Roten spielen bei dem Spiel auch keine untergeordnete Rolle.
https://www.youtube.com/watch?v=zlDCa7gIz4A

Um zu kommentieren, bitte anmelden.