Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 96 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Man kämpft gegen die Raser

Man kämpft gegen die Raser

 

Das macht die zuständige Ministerin für die Umwelt von den Grünen, die charmante Frau Gewessler. Eine entscheidende Schlacht gegen (oder für) das Klima hat sie ja bereits gewonnen: der 140er des unseligen Vorgängers (ein Blauer war das) ist ja flugs beseitigt worden. Man hat ja direkt gespürt, wie das Klima aufgeatmet hat und die Frau Professor Kromp-Kolb auch.

Jetzt aber geht es den Rasern an den Kragen und die „Krone“ hat ganz begeistert berichtet, geradezu hymnisch. Und jetzt ist die Frau Minister zu Recht in aller Munde. „A star is born!“ habe ich mit großer Begeisterung ausgerufen, wie ich selbiges gelesen habe: endlich hört man wieder was von ihr.

Mir war sie bisher recht wurscht, aber ich weiß natürlich, daß von den Grünen nie was Gescheites oder Gutes kommt. Aber jetzt ist sie halt Ministerin.

Gut, für ihr Aussehen kann sie ja nichts und für ihre Bildung, ihre Intelligenz und ihre Klugheit natürlich auch nichts, das haben ja andere zu verantworten, der Kanzler wahrscheinlich, aber der ist ja selber keine Leuchte der Wissenschaft.

Der Kampf ist also erklärt. Gegen die Raser, ich verstehe.

Zuerst müßte man einmal klären, was so ein Raser ist. Einer, der 140 fährt auf der Autobahn? Oder einer, der in der Stadt mit einem Hunderter dahinglüht? Oder in der Fußgängerzone arme Maskenträger verschreckt?

Ich bin in einer Zeit groß geworden, da hat es auf der Autobahn gar keine Beschränkungen gegeben und auf der Bundesstraße auch nicht. Einen Porsche hatte ich damals außerdem. Man erinnert sich: damals war alles frei und erst in den Siebziger Jahren wurden die Beschränkungen eingeführt. Gesagt wurde: zum Benzinsparen. Jetzt ist es also die Sicherheit. Irgendwas fällt denen immer ein. Aber Grüne gab es damals noch nicht und es war eine glückliche freie Zeit. Kommt nicht wieder.

Eine ganze Palette von Maßnahmen gegen die „Raser“ hat sie anzubieten:

Führerschein weg, Strafen erhöht, auch das Auto, mit dem so verantwortungslos dahingerast wurde, kann beschlagnahmt werden. Die „Krone“ hat das ungemein gefreut und dem Klima nützt es ja schließlich auch.

Unlängst habe ich von einem ganz üblen Raser gelesen: Über 100 in der Stadt, illegales Autorennen, erst 17 Jahre, keinen Führerschein, das Auto gehört dem Täter gar nicht sondern einem Onkel aus dem Clan.

Und was jetzt, Frau Minister?

Führerschein abnehmen? Geht nicht, er hat gar keinen. Strafen? Geht auch nicht, der verdient ja nichts, lebt von der Sozialhilfe. Auto wegnehmen? Geht auch nicht, das würde dem Onkel nicht gefallen und der hat ja Brüder und Cousins und die würden sich das nicht gefallen lassen und würden schwer protestieren. Strafen beim Gericht? Lachhaft. Mehr als eine bedingte kriegt der ohnehin nicht und außerdem ist er schwer traumatisiert und haftempfindlich.

Also was, Frau Minister? Und wenn sie darauf keine Antwort wissen, rate ich Ihnen, die Goschen zu halten. Das wär‘s von mir.

Kommentare   

+4 #13 Michael Heise 2021-03-23 10:16
Der Rückbau in einen ökosozialistischen Shithole- Staat, läuft auf Hochtouren! Wohlstand, Freiheit, Autoindustrie, Maschinenbau, Mittelstand, weltweit führende KKW Technik usw.? Schnee von gestern!

Und wer jetzt auch noch glaubt, der erste hier erfundene Impfstoff von Biontec, käme zuerst der eigenen Bevölkerung zugute, der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten! Bis Nov. 89' 2.0 + Nürnberg 2.0 sind' s noch XXX Tage!?

PS: Der E Auto Hype ist nichts weiter, als ein Zock auf morgen. Zocker wie der H. Dies, werden entweder geschlachtet, oder ......... Und geht der Zock nach hinten los, ist VW in der Lage, wieder umzuschwenken = Der Strom ist bis dahin nämlich abgedreht!
+5 #12 Loki 2021-03-23 09:40
Nur zum Verständnis:

Die Gewessler war lange beim WWF. Der WWF ist nur zur Tarnung eine Tierschutzorganisation.
In Wirklichkeit ist er eine NGO von Onkel Soros ins Leben gerufen und finanziert um uns zu Schaden...

Das macht diese Tante ja auch... mit ihrem Elektroschrott und den depperten Gesetzesentwürfen.....
+5 #11 Rudolf Moser 2021-03-23 08:59
Morgen spricht der ORF seine treuesten Seher an: Analphabeten! Eine Doku über das Trottelland Österreich:
https://tvheute.at/orf1-programm/sendung/dok-1_-686418764
Also morgen ORF 1 - 20.15
Fast eine Million Österreicher verfügen nur über eine sehr rudimentäre Lese- und Schreibkompetenz. In einer Gesellschaft, in der es als selbstverständlich gilt, lesen und schreiben zu können, sind Hürden vorprogrammiert.

Heute allerdings gibts auf ARTE eine Doku über Karl Marx - https://tvheute.at/arte-programm/sendung/karl-marx-der-deutsche-prophet-doku_-584798070
Das Doku-Drama zeichnet ein facettenreiches Porträt des wirkmächtigsten deutschen Denkers der Moderne: Karl Marx.

Ich vermute die Analphabeten sind Marxisten, wissen allerdings nichts über Karl Marx
+5 #10 Michael Heise 2021-03-22 23:02
Raser in AT? Gibt' s sowas? Wenn uns im Rückspiegel auf der linken Fahrspur ein litauischer LKW anblinkt, dann wissen wir: Wir sind in Österreich! :lol: :P
+5 #9 LA-LE 69 2021-03-22 22:20
zitiere Rudolf Moser:
[

Volkswagen soll 2026 die letzten Fahrzeuge mit Verbrennertechnologie entwickeln, sagt der Chefstratege des Unternehmens. Das Ziel seien CO2-neutrale Fahrzeuge.

Das Ziel sind nicht CO2-neutrale Fahrzeuge,sondern der Untergang der deutschen Autoindustrie.Das"System"ist mit ihren grünen Helfern auf dem richtigen Weg.
So werden in Zukunft unsere Transportmittel ausschauen,das Personal dazu wird schon täglich von den grünen importiert.
https://www.youtube.com/watch?v=XTy2aifnvRQ
+6 #8 Rudolf Moser 2021-03-22 22:10
[
zitiere LA-LE 69:
Was erwarten wir uns von einer Marionette die noch grün hinter den Ohren ist,und deren Gehirnvolumen einer Backerbse gleicht?
Mit der heißen Luft die sie bei ihren Reden verbreitet,trägt sie sicher nicht dazu bei,die Erderwärmung zu stoppen.
Nichts verstehen,nur viel bla bla,die"Powerfrauen"der Grünen sind da.
PS:
Nicht umsonst sagte Soros einmal:Die Grünen sind unsere besten Helfer.
https://www.youtube.com/watch?v=5f6f47S9TAM


nein, nein , nein - das ist eine Industrieberaterin oder besser noch - eine Wahrsagerin und Zukunftsforscherin!!! VW hat bereits ihre Kristallkugelweisheiten umgesetzt:

https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2018-12/elektromobilitaet-vw-ausstieg-verbrennertechnologie-2026-elektroantrieb-benzin-diesel

Volkswagen soll 2026 die letzten Fahrzeuge mit Verbrennertechnologie entwickeln, sagt der Chefstratege des Unternehmens. Das Ziel seien CO2-neutrale Fahrzeuge.
+6 #7 Rudolf Moser 2021-03-22 22:05
na aber bitte - die Grünen haben doch viel erreicht, da gibts ganz aktuell einen Mord in Salzburg - und - die medien haben ganz sachlich berichtet, wie die Grünen das immer wollen. Ich hatte schon den leisen Verdacht, dass war ein Zuagraster - denn: sonst sreht sofort: "Österreichischer Staatsbürger", diesmal nicht. Und ganz überrascht war ich, als in den heutigen Servus-TV Nachrichten tatsächlich die totale Überrschung kam: ein Serbe.
Also bitte nicht die Leistung der Grünen schmälern, wenn der Mörder kein Österreicher ist, dann wird das natürlich nicht publiziert - sonst gibts keine Presseförderung!

Im nächsten Wahlkampf bitte das grüne Plakat mit "Österreich zuletzt" flächendeckend plakatieren, denn der Täter ist immer ein Österreicher - sonst wir er verschwiegen!
+6 #6 Tecumseh 2021-03-22 22:02
Zitat:
"Strafen beim Gericht? Lachhaft. Mehr als eine bedingte kriegt der ohnehin nicht ..."
Höchstens noch ein Du! Du! mit erhobenem wackelnden Zeigefinger! Und das nur, wenn's ganz scharf wird!
+6 #5 Gustav 2021-03-22 21:15
Ein Raser ist jemand, der relativ viel schneller als ein grünes (Klapp-)Fahrrad fährt.

Der Kampf der Grünen gegen die Autofahrer ist ja schon laaaange in Wien geführt worden und wird nun dank der ÖVP auf ganz Österreich ausgeweitet. Danke ÖVP!
+7 #4 Sig Sauer 2021-03-22 21:04
PS: ...das erinnert mich auch an den Kampf gegen den Terror, da ist es ja auch besonders sinnvoll große Magazine oder Waffenpässe zu verbieten. Wo kommen wir da hin, wenn jeder Terrorist zur AK47 ein großes Magazin hätte?!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.